Zur mobilen Webseite zurückkehren

Alles weitere überlassen Sie bitte Gott

von Andreas Malessa vom 04.06.2004
Was ist die Sünde des Doktor Baresi? Über die christliche Ethik in Krimis
PFplus

Weiterlesen mit Publik-Forum Plus:

Digital-Zugang sofort plus 2 Hefte gratis nach Hause
  • 4 Wochen kostenlos alle über 30.000 Artikel auf publik-forum.de lesen
  • die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • die nächsten 2 Ausgaben gratis in Ihrem Briefkasten
Digital-Zugang
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen

War es der fünfzehnte oder der fünfundzwanzigste jener durchgezappten Fernsehabende, an deren Ende ich mit verspanntem Rücken aufstand, das leere Glas in der Spülmaschine versenkte und dachte: »Dann doch lieber lesen!«? War es jener Morgen, an dem wir im Fernsehprogramm nachschauten, welchen Film wir gestern gesehen hatten, und uns an nichts erinnern konnten?

Waren es die Politmagazine mit vielen Indizien und wenig Beweisen; die Sozialreportagen mit mehreren Schuldigen, noch mehr Opfern und keinem einzigen Bestraften? Lag es an den Talkshows voller Ankläger, Richter und Verteidiger und nicht dem kleinsten Geständnis? Oder lag es an den »Tatort«-Krimis von regional wechselnden ARD-Anstalten, die durch ihr bemühtes Lokalkolorit inzwischen zu einer Art Heimatfilm mit Action mutiert sind?

Auf jeden Fall blickte ich immer hä

Kommentare und Leserbriefe
Ihr Kommentar
Noch 1000 Zeichen
Wenn Sie auf "Absenden" klicken, wird Ihr Kommentar ohne weitere Bestätigung an Publik-Forum.de verschickt. Sie erhalten per E-Mail nochmals eine Bestätigung. Der Kommentar wird veröffentlicht, sobald die Redaktion ihn freigeschaltet hat. Auch hierzu erhalten Sie ein E-Mail. Siehe dazu auch Datenschutzerklärung.

Mit Absenden des Kommentars stimmen Sie der Verarbeitung Ihrer Daten zur Bearbeitung des Kommentars zu. Zum Text Ihres Kommentars wird auch Ihr Name gespeichert und veröffentlicht. Die E-Mail-Adresse wird für die Bestätigung der Bearbeitung genutzt. Dieser Einwilligung können Sie jederzeit widersprechen. Senden Sie dazu eine E-Mail an [email protected].

Jeder Artikel kann vom Tag seiner Veröffentlichung an zwei Wochen lang kommentiert werden. Publik-Forum.de behält sich vor, beleidigende, rassistische oder aus anderen Gründen inakzeptabele Beiträge nicht zu publizieren. Siehe dazu auch Netiquette.