Zur mobilen Webseite zurückkehren
Schriftgröße ändern:

Die Zeitschrift, die für eine bessere Welt streitet ...Ausgabe lesen

kritisch • christlich • unabhängigzur aktuellen Ausgabe

 
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 10/2017
Die Tücken des fairen Handels
Im Norden boomt Fair Trade - im Süden wächst die Kritik
Der Inhalt:

Ökumenisch vorwärts, mit vereinten Kräften

Der eine lenkt, der andere tritt und gibt von hinten dem interreligiösen Tandem den nötigen Schub. Und dann werden die Rollen gewechselt. Mal lenkt der Rabbi, mal die Pastorin, mal ein Imam und anschließend ein Priester; auch Humanisten sind mit dabei. Beim Deutschen Evangelischen Kirchentag in Berlin sind die »Interreligiösen Tandems« ein Hingucker. Aufmerksamkeit ist den Tandems gewiss. Die Pausen sind bei der Tour das Wichtigste. Denn da wird über vielerlei geredet. Auch darüber, wie Respekt für Anders- und Nichtgläubige im Alltag gelingen kann. Die meet2respect-Tandemtour, ein Fahrrad-Corso mit rund 25 interreligiösen Tandems und tausend Radlern – soll an Christi Himmelfahrt in Berlin vom Brandenburger Tor zum Gendarmenmarkt führen.