Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 10/2017
Die Tücken des fairen Handels
Im Norden boomt Fair Trade - im Süden wächst die Kritik
Der Inhalt:

Hilfe aus der Luft

vom 26.05.2017

Die Hilfsorganisation Sea Watch hat mit dem Einsatz eines Flugzeugs die Rettung von mehreren Hundert Flüchtlingen auf Booten im Mittelmeer ermöglicht. »Wir konnten der Rettungsleitstelle in Italien inzwischen mehr als zehn Boote melden. Dadurch konnten wir verhindern, dass die Flüchtlinge ertrinken«, sagt Projektkoordinator Ruben Neugebauer. Seit Karfreitag setzt Sea Watch gemeinsam mit der Initiative Humanitarian Pilots den einmotorigen Viersitzer »Moonbird« ein, um vor den Küsten Libyens Flüchtlingsboote zu suchen. »Mit dem Flieger können wir einen erheblich größeren Bereich überwachen als mit Schiffen«, sagt Neugebauer. Die Evangelische Kirche in Deutschland zählt mit einem Beitrag von 100.000 Euro zu den Unterstützern des Einsatzes. Sea Watch hat das Flugzeug fürs Erste gechartert: »Wir wollten erst mal ausprobieren, wie gut wir die Maschine einsetzen können«, sagt Co-Pilot Neugebauer. Das Ergebnis: »Alles läuft optimal, wir kaufen das Flugzeug im Juni.«

Wählen Sie Ihren Zugang und lesen Sie direkt weiter.

Digital-Zugang
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für "Publik-Forum"-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen