Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 10/2016
Hoffnung für die Stadt
Theologe Jürgen Moltmann über Christsein in den kapitalistischen Metropolen
Der Inhalt:

Görlitz: Anonymer Millionen-Spender geehrt

vom 27.05.2016

Nach dem Ende des Sanierungsmärchens »Görlitzer Altstadtmillion« realisiert die ostsächsische Stadt eine sichtbare Würdigung für den anonymen Großspender. Geplant seien Plaketten an allen Denkmalen in der Neißestadt, die mithilfe der Gelder des Mäzens saniert wurden, teilte ein Sprecher der Stadt mit. Erste Plaketten der Spezialedition seien an den Gebäuden »im Stil einer goldenen Hausnummer« bereits angebracht worden. Nach und nach sollen weit mehr als tausend sanierte Häuser und Kirchen dieses Ehrenzeichen erhalten.

Das Märchen von der »Altstadtmillion« eines anonymen Spenders war Anfang April mit einer Schlusszuweisung von 340 000 Euro zu Ende gegangen. Zuvor hatte der Stifter Görlitz jährlich zunächst eine Million Mark, später 511 500 Euro überweisen. Schon jetzt werde der Großspender bei Stadtführungen geehrt und es werde auf sein

Wählen Sie Ihren Zugang und lesen Sie direkt weiter.

Digital-Zugang
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für "Publik-Forum"-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen