Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 10/2010
Rebellion auf leisen Sohlen
Der Ökumenische Kirchentag in München
Der Inhalt:

Irrwitzige Diskussion

von Sebastian Pflugbeil vom 28.05.2010
Die alten Atomkraftwerke sind noch maroder als gedacht

Aus der Technikgeschichte ist nur allzu bekannt, dass sich die Störanfälligkeit bei Bau und Betrieb komplizierter technischer Anlagen mit der Zeit verändert. Und zwar etwa in Form einer U-förmigen Kurve. Zu Betriebsbeginn gibt es die Kinderkrankheiten. Gelingt es, sie zu überwinden, folgt eine Zeit einigermaßen stabilen Betriebes. Dann setzen unweigerlich Materialermüdung und Verschleiß ein, und die Störanfälligkeit geht wieder in die Höhe. Kein noch so guter Service kann das ändern. In der Geschichte der Kernenergienutzung gibt es dazu zahllose Beispiele.

Dass deutsche Politiker ernsthaft über eine Laufzeitverlängerung der Kernkraftwerke auf sechzig Jahre streiten, ist vor diesem Hintergrund ein Irrwitz. Nicht zuletzt die Bundestagsabgeordnete von Bündnis 90/Die Grünen, Sylvia Kotting-Uhl, hat das ans Licht

PFplus

Weiterlesen mit Publik-Forum Plus:

Digital-Zugang
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen