Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 10/2010
Rebellion auf leisen Sohlen
Der Ökumenische Kirchentag in München
Der Inhalt:

Auf Kosten der Bürger

von Norbert Copray vom 28.05.2010
Wirtschaft: Warum es eine neue Marktordnung geben muss

André Comte-Sponville Kann Kapitalismus moralisch sein? Diogenes. 336 Seiten. 22,90 €

James K. Galbraith Der geplünderte Staat Oder was gegen den freien Markt spricht. Rotpunktverlag. 345 Seiten. 24,50 €

Stephen Green Wahre Werte Über Moral, Geld und die Zukunft. FinanzBuch. 253 Seiten. 24,90 €

Michael Hardt/Antonio Negri Common Wealth Das Ende des Eigentums. Campus. 437 Seiten. 34,90 €

Robert Skidelsky Die Rückkehr des Meisters Keynes für das 21. Jahrhundert. Kunstmann. 304 Seiten. 19,90 €

Joseph Stiglitz Im freien Fall Siedler. 448 Seiten. 24,95 €

Katharina Weinberger Kopfzahl-Paranoia Von der Selbstzerstörung der Konzerne. dtv 24763. 220 Seiten. 14,90 €

Während Staat, Unternehmen und Arbeitnehmer die Weltwirtschaftskrise mit Kurzarbeit abzumildern suchen, sind die Investmentbanken schon wieder obenauf und machen teilweise mehr Kasse als vor der Krise. Wie das? Noch nie wurde weltweit einer ganzen Branche so viel staatliche Subvention zuteil wie jetzt der Finanzindustrie – auf Kosten der Steuerzahler und etlicher Unternehmen.

Mit seinem neuen Buch »Im freien Fall« legt der Wirtschaftsprofessor und Nobelpreisträger aus dem Jahr 2001, Joseph Stiglitz, eine geharnischte Analyse über das »Versagen der Märkte« vor, um daraus Konsequenzen für eine »Neuordnung der Weltwirtschaft« zu ziehen. Der Leiter der UN-Kommission zur Reform der internationalen Geld- und Finanzmärkte: »Die Marktfundamentalisten behaupten, die Weltwirtschaft hätte einen schweren Unfall erlitten, der aber prinzipiell nicht zu vermeiden ist. Die kapitalistischen Unfälle in Kauf nehmen hieße, sich mit Symptomen einer tief sitzenden Krankheit einzurichten. Aber die gegenwärtige Krise hat grundlegende Mängel im kapitalistischen System offenbart.«

Eine »Neue Marktwirtschaft« sei aufzubauen, die auf einer Reihe neuer Gesellschaftsverträge basieren müsse, um das Vert

PFplus

Weiterlesen mit Publik-Forum Plus:

Digital-Zugang
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen