Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 9/2022
Zeitenwende, Zerfall und die Suche nach Sinn
Harald Welzer und Andreas Holzem über die Krise der Gegenwart
Der Inhalt:

Jemen
»Das Elend ist unbeschreiblich«

von Annette Lübbers vom 24.05.2022
Aenne Rappel engagiert sich für Kinder und Kranke in Jemen. Der von ihr gegründete Verein unterhält dort eine Krankenstation und versorgt Familien mit Lebensmitteln. Noch denkt die 87-Jährige nicht ans Aufhören.
Großwerden ohne Hunger? Kinder im Jemen hoffen auf eine friedlichere Zukunft (Foto: PA / DPA / Hani Al-Ansi)
Großwerden ohne Hunger? Kinder im Jemen hoffen auf eine friedlichere Zukunft (Foto: PA / DPA / Hani Al-Ansi)
PFplus

Weiterlesen mit Publik-Forum Plus:

Digital-Zugang sofort plus 2 Hefte gratis nach Hause
  • 4 Wochen kostenlos alle über 30.000 Artikel auf publik-forum.de lesen
  • die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • die nächsten 2 Ausgaben gratis in Ihrem Briefkasten
Digital-Zugang
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen

Alles begann 1998 mit einer Kulturreise. Ich las von traditionellen jemenitischen Lehmdörfern, die kurz vor dem Verfall standen. Die muss ich sehen, bevor es sie nicht mehr gibt, sagte ich mir und fuhr zusammen mit meiner Tochter, einer Cousine und einer Freundin los. Auf der Reise durch den Jemen brach sich eine meiner Begleiterinnen das Bein. Wir suchten ein städtisches Krankenhaus auf – und trauten unseren Augen nicht. Die medizinische Ausstattung war rudimentär, die Versorgung der Kranken katastrophal. Wieder zu Hause, sammelte ich Verbandsmaterial, überbrachte es wenig später persönlich – und erhielt eine lange Liste dringend benötigter Dinge. Ich startete daraufhin die erste von vielen Betteltouren.

1998 flog ich mit einem großen Bargeldbetrag im Geldgürtel in den Jemen und beaufsi

Kommentare und Leserbriefe
Ihr Kommentar
Noch 1000 Zeichen
Wenn Sie auf "Absenden" klicken, wird Ihr Kommentar ohne weitere Bestätigung an Publik-Forum.de verschickt. Sie erhalten per E-Mail nochmals eine Bestätigung. Der Kommentar wird veröffentlicht, sobald die Redaktion ihn freigeschaltet hat. Auch hierzu erhalten Sie ein E-Mail. Siehe dazu auch Datenschutzerklärung.

Mit Absenden des Kommentars stimmen Sie der Verarbeitung Ihrer Daten zur Bearbeitung des Kommentars zu. Zum Text Ihres Kommentars wird auch Ihr Name gespeichert und veröffentlicht. Die E-Mail-Adresse wird für die Bestätigung der Bearbeitung genutzt. Dieser Einwilligung können Sie jederzeit widersprechen. Senden Sie dazu eine E-Mail an [email protected].

Jeder Artikel kann vom Tag seiner Veröffentlichung an zwei Wochen lang kommentiert werden. Publik-Forum.de behält sich vor, beleidigende, rassistische oder aus anderen Gründen inakzeptabele Beiträge nicht zu publizieren. Siehe dazu auch Netiquette.