Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 9/2015
Das Verschwinden der Freiheit
Der Sozialpsychologe Harald Welzer über die Bedrohung durch Google ...
Der Inhalt:

M
wie Museum: Wo Keitel kapitulierte

von Josefine Janert vom 08.05.2015

Berlin. Das Herz dieses Hauses ist ein Saal mit holzgetäfelten Wänden und den Fahnen der Alliierten. Am 8. Mai 1945 um 23.01 Uhr fand hier ein welthistorisches Ereignis statt: Als Vertreter Nazideutschlands unterzeichnete Generalfeldmarschall Keitel die Urkunde über die bedingungslose Kapitulation. An der Wand läuft in einer Endlosschleife ein Film, der den Akt zeigt. Dieser Saal allein ist schon einen Besuch im Berliner Stadtteil Karlshorst wert. Doch das Deutsch-Russische Museum dokumentiert die historische Wirklichkeit auch in Alltagssituationen. Anhand von Fotos, Filmen und Zeitzeugenporträts zeigt es, was der Krieg aus den Menschen gemacht hat – auf beiden Seiten der Front. Es präsentiert den Alltag im Krieg aus verschiedenen Perspektiven: aus Sicht der Soldaten und der Zivilisten, der Zwangsarbeiter, d

Wählen Sie Ihren Zugang und lesen Sie direkt weiter.

Digital-Zugang
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für "Publik-Forum"-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen