Zur mobilen Webseite zurückkehren
Schriftgröße ändern:

Die Zeitschrift, die für eine bessere Welt streitet ...Ausgabe lesen

kritisch • christlich • unabhängigzur aktuellen Ausgabe

 
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 9/2015
Das Verschwinden der Freiheit
Der Sozialpsychologe Harald Welzer über die Bedrohung durch Google ...
Der Inhalt:

Der Letzte Brief (Vorsicht Satire!): Liebe Bürger und Bürgerinnen!

Das Stadtparlament hat kürzlich den Haushalt für dieses Jahr verabschiedet. Leider müssen wir Ihnen mitteilen, dass die Stadtkasse unseres Ortes Niederkaltenkirchen leer ist. Eine weitere Erhöhung der Abgaben und Steuern hat die Kommunalaufsicht abgelehnt. Grundstücke und Häuser, die verkauft werden könnten, besitzt die Stadt leider nicht mehr. Vor diesem Hintergrund haben wir ein modernes Maßnahmenbündel geschnürt – zum einen zur Einsparung, zum anderen zur Geldschöpfung.

So haben wir unsere Städtepartnerschaften in den USA und Frankreich aufgekündigt. Dafür suchen wir neue Kontakte mit Partnerstädten in Griechenland und Rumänien. Diese Kontakte entsprechen unserer derzeitigen Situation eher. Als weitere Sparmaßnahme werden wir ab sofort die Straßenbeleuchtung ab 22 Uhr ausschalten. Die Beleuchtung der Stadtmauer und des Schlosses können Sie entweder vor Ort durch Münzeinwurf in den bereitstehenden Automaten einschalten oder über unsere Internetseite gegen Entgelt buchen. Das städtische Parkhaus konnten wir als Offenstall an einen ortsansässigen Landwirt vermieten. Aus dem städtischen Freibad wird eine Forellenzucht.

Ab sofort sind alle städtischen Einrichtungen samt Mitarbeitern und Maschinen mietbar. Gegen einen zeitlich gestaffelten Obolus pflegt der Bauhof der Stadt auch Ihren Garten oder kehrt Ihre Straße. Brauchen Sie ein repräsentatives Auto samt Chauffeur? Unser Bürgermeister beziehungsweise seine Referenten stehen mit ihren Dienstfahrzeugen zu Ihrer Verfügung. Benötigen Sie Security- oder Wachpersonal? Unser Ordnungsamt hilft gerne. Alle städtischen Fahrzeuge und auch die T-Shirts der Angestellten werden künftig als Werbefläche vermietet. Wollten Sie schon immer, dass eine Straße oder