Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 8/2013
Landraub
Der globale Kampf um Boden fordert Opfer
Der Inhalt:

Stachel im Fleisch

von Wolfgang Kessler vom 26.04.2013
Richtige Frage, falsche Antwort: Die Alternative für Deutschland
PFplus

Weiterlesen mit Publik-Forum Plus:

Digital-Zugang sofort plus 2 Hefte gratis nach Hause
  • 4 Wochen kostenlos alle über 30.000 Artikel auf publik-forum.de lesen
  • die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • die nächsten 2 Ausgaben gratis in Ihrem Briefkasten
Digital-Zugang
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen

Es ist zwar verständlich, dass die etablierten Parteien auf ihre neue Konkurrenz Alternative für Deutschland gereizt reagieren. Mehr als billig ist es jedoch, diese Partei einfach rechts liegen zu lassen und einer inhaltlichen Auseinandersetzung aus dem Weg zu gehen. Die Eurokritiker stellen nämlich berechtigte Fragen an die Euro-Rettungspolitik, der Union, FDP, SPD und Grüne größtenteils gemeinsam ihren Segen gegeben haben. So müssen diese Parteien erklären, warum die Europolitik in Nacht- und Nebelsitzungen der EU-Minister beschlossen und zum Teil im Parlament durchgewunken wurde – wenn sie überhaupt durchs Parlament ging. Und natürlich ist die Frage berechtigt, warum die Troika aus EU-Kommission, Europäischer Zentralbank und