Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 8/2012
Angriff auf die Demokratie
Die Politik zur Rettung des Euro bedroht die Freiheit in Europa
Der Inhalt:

Bündnis fordert Verbot von Pflanzenpatenten

vom 04.05.2012
PFplus

Weiterlesen mit Publik-Forum Plus:

Digital-Zugang sofort plus 2 Hefte gratis nach Hause
  • 4 Wochen kostenlos alle über 30.000 Artikel auf publik-forum.de lesen
  • die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • die nächsten 2 Ausgaben gratis in Ihrem Briefkasten
Digital-Zugang
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen

Das von Greenpeace und Misereor initiierte Bündnis »Keine Patente auf Saatgut« hat in einem offenen Brief an die Europäische Union ein komplettes Verbot von Patenten auf Tier- und Pflanzenzüchtungen gefordert. Die geltende Patentrichtlinie »Rechtlicher Schutz biotechnologischer Erfindungen« lasse eine rechtliche Grauzone, die beseitigt werden müsse, so das Bündnis. Seit 1998 habe das Europäische Patentamt etwa 900 Patente auf Tiere und etwa 1800 Patente auf Pflanzen erteilt. Laut Bündnis führen Patente zur Ausschaltung des Wettbewerbs und zu höheren Preisen für Landwirte. Zudem würden Innovationen verhindert, da es anderen Züchtern nicht erlaubt sei, mit patentierten Pflanzen und Tieren weiterzuzüchten.