Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 8/2010
Papstkirche am Abgrund
Ein Bischof sagt, was sich jetzt ändern muss
Der Inhalt:

Wo das Wohl aller zählt

von Frieder Lauxmann vom 23.04.2010

Christian Schüle Vom Ich zum Wir Piper. 204 Seiten. 16,95 €

Es spricht für die Ehrlichkeit des Autors, wenn er seine »Streitschrift« für eine neue Gesellschaft selbst für »naiv und auf pathetische Art idealistisch« hält. Das müsse so sein, meint er, denn jede Veränderung beginne mit dem »Undenkbaren, dem spielerisch Staunenden«. Schüle setzt sich für eine »Rückbindung« des Menschen an die Gesellschaft ein, die sich aus »gleichrangigen Wir-Modulen« zu »mikrosozialen Einheiten« formiere. Diese wiederum bildeten einen Staat, für den sich auch künftig Patriotismus lohne. – Manches in diesem Buch ist unausgegoren und widersprüchlich, doch die Denkansätze sind beachtenswert und lassen das Bild einer aufgrund eines neuen »Gesellschaftsvertrags« veränderten, am messbaren Gemeinwohl und nicht nur am Geld orientierten

Wählen Sie Ihren Zugang und lesen Sie direkt weiter.

Digital-Zugang
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für "Publik-Forum"-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen