Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 8/2010
Papstkirche am Abgrund
Ein Bischof sagt, was sich jetzt ändern muss
Der Inhalt:

Ladies und Gentlemen,

vom 23.04.2010

ich freue mich sehr, dass Sie aus allen Teilen der Welt der Internetpräsentation unserer technologischen Neuheiten für das Jahr 2011 folgen. Sie werden nicht enttäuscht. Denn was ich Ihnen heute im Auftrag der Dattle Company vorstellen darf, hat wahrlich visionären Charakter. Wieder einmal ist es uns gelungen, uns selbst zu übertreffen. Nehmen Sie nur den Nachfolger für unser I-Phone, das Ear-Phone. Es ist kein Gerät mehr, das auf Ihrem Tisch herumliegen wird. Es wird nicht mehr in Ihrer Tasche klingeln, wenn Sie sich gerade zur Ruhe gesetzt haben. Nein, es wird als Gerät gar nicht mehr sichtbar sein. Wir pflanzen es in Ihr Ohr ein, sodass Sie es immer bei sich haben. Und es ist absolut benutzerfreundlich. Sie spüren ein kleines Zirpen im Ohr und wissen, dass in diesem Augenblick jemand zu Ihnen spricht. Sie brauchen Ihrerseits Ihre Antwort nur leise vor sich hin zu sprechen und schon sind Sie miteinander im Gespräch. Die Batterie lädt sich durch Körperwärme automatisch auf.

Doch das ist bei Weitem nicht alles. Natürlich planen wir bereits einen Nachfolger für unser I-Pad. Und dieses Nachfolgegerät ist eine wahrhafte Sensation: das Hand-Pad. Auch dieses Gerät pflanzen wir Ihnen ein, in Ihre Hand. Sie brauchen dann nur die Hand zu öffnen und schon können Sie Ihre E-Mails verfolgen oder im Internet surfen. Ihre Hand wird zur Zauberhand. Die Bedienung ist von genialer Schlichtheit. Sie läuft über Ihren Blick, ihre Gedanken und ihre Gefühle. Blicken Sie konzentriert auf eine E-Mail, dann genügt ein kurzes Murmeln und Ihr Gesprächspartner hat seine Antwort. Das Internet reagiert sogar auf Ihre Gefühle. Ist Ihnen nach spirituellem Wohlbefinden, so führt Sie das Hand-Pad auf die Seiten von Anselm Grün. Haben Sie Kopfschmerzen, so öffnen sich die Seiten der Gesundheitsberatung.

Ich freue mich, dass ich Ihnen mit diesen kurzen Eindrücken von unseren Neuheiten die visionäre Kraft unseres Unternehmens nahebringen konnte. Sind Technik und Mensch heute noch immer voneinander getrennt, so verschmelzen Geist, Körper und Technik bald zu einer untrennbaren Einheit. Damit möglichst viele Menschen möglichst schnell Teil dieser Vision werden können, können Sie sich im kommenden Jahr unsere neuen Geräte kostenlos im Untergeschoss unserer Showrooms einpflanzen lassen. Sie sehen: Wir gestalten nicht nur die Zukunft, wir sind die Zukunft.

God bless you

Ihr Steve

PFplus

Weiterlesen mit Publik-Forum Plus:

Digital-Zugang
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen