Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 8/2010
Papstkirche am Abgrund
Ein Bischof sagt, was sich jetzt ändern muss
Der Inhalt:

Gesichter der Krise

von Bruno Hessel vom 23.04.2010
Das Bankentribunal von attac. Persönliche Eindrücke
PFplus

Weiterlesen mit Publik-Forum Plus:

Digital-Zugang sofort plus 2 Hefte gratis nach Hause
  • 4 Wochen kostenlos alle über 30.000 Artikel auf publik-forum.de lesen
  • die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • die nächsten 2 Ausgaben gratis in Ihrem Briefkasten
Digital-Zugang
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen

Gemessen an den massiven Vorwürfen der Anklage blieb das vom Gericht gesprochene Urteil eher blass: keine Strafen für die Täter der Finanzkrise, sondern nur die Benennung ihrer Schuld und Empfehlungen für Verhaltensänderungen. So könnte man das Ergebnis des vom globalisierungskritischen Netzwerk attac veranstalteten Bankentribunals zusammenfassen. Knapp tausend Besucher waren zu dem »Schauspiel« in die Berliner Volksbühne gekommen, die Angeklagten natürlich nicht. Es wäre ein Aufmarsch von Prominenten geworden: (Alt-)Kanzler Gerhard Schröder und Kanzlerin Angela Merkel, der ehemalige Finanzminister Peer Steinbrück oder etwa der Deutsche-Bank-Chef Josef Ackermann waren darunter.

Die Anklagevertreter, unter ihnen so renommierte Fachleute wie der Politikwissensch