Zur mobilen Webseite zurückkehren

Wer braucht eigentlich den Teufel?

vom 28.04.2006
Zu: »Im Vatikan ist der Teufel los« (6/06)
PFplus

Weiterlesen mit Publik-Forum Plus:

Digital-Zugang sofort plus 2 Hefte gratis nach Hause
  • 4 Wochen kostenlos alle über 30.000 Artikel auf publik-forum.de lesen
  • die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • die nächsten 2 Ausgaben gratis in Ihrem Briefkasten
Digital-Zugang
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen

Exorzismus

Wer braucht eigentlich den Teufel?

Zu: »Im Vatikan ist der Teufel los« (6/06)

Wenn ich die Geschichte der christlichen Kirchen betrachte, glaube ich auch an den Teufel - besonders an eine innerkirchlich wirkende Spezies. Wer sonst sollte Paulus dazu verführt haben, zu schreiben: »Seid untertan jeglicher menschlichen Gewalt, denn jegliche menschliche Gewalt ist von Gott.« Oder: »Die Frau schweige in der Kirche!« Wer veranlasste einen Papst, an der Spitze seiner Truppen mit dem Schwert in der Hand für seinen Staat in den Krieg zu ziehen? Wer veranlasste die christlichen Kirchen, die Sexualität statt die Gewalt zu bekämpfen? Es muss der Teufel gewesen sein, der die Lehre und das Beispiel Jesu a