Zur mobilen Webseite zurückkehren

Welche Zukunft hat der Staat?

von Wolfgang Kessler vom 28.04.2006
PFplus

Weiterlesen mit Publik-Forum Plus:

Digital-Zugang sofort plus 2 Hefte gratis nach Hause
  • 4 Wochen kostenlos alle über 30.000 Artikel auf publik-forum.de lesen
  • die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • die nächsten 2 Ausgaben gratis in Ihrem Briefkasten
Digital-Zugang
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen

So mancher Wirtschaftsliberale wähnt sich wohl im Krieg mit dem Staat. Anders ist die Empörung nicht zu verstehen, die das - sehr allgemeine - Plädoyer des designierten SPD-Vorsitzenden Kurt Beck für höhere Steuern ausgelöst hat. Arbeitgeberchef Dieter Hundt warnte vor »leichtfertigen Steuererhöhungen«. Wenn die Mehrwertsteuer wie geplant angehoben werde, so sei dies die höchste Steuererhöhung seit Kriegsende. Der Präsident des Bundes der Steuerzahler, Karl-Heinz Däke, forderte die Bevölkerung auf, gegen höhere Steuern zu protestieren. Ihm schwebt wohl eine außerparlamentarische Opposition gegen höhere Steuern vor - mit seinem Verband an der Spitze.

Dabei haben die letzten Jahre bewiesen, dass geringere Steuern nicht nur nichts bringen, sondern die Handlungsfähigkeit des Staates gefährden. In der größten Steuersenkung seit Kr