Zur mobilen Webseite zurückkehren

Personen & Konflikte

vom 28.04.2006
PFplus

Weiterlesen mit Publik-Forum Plus:

Digital-Zugang sofort plus 2 Hefte gratis nach Hause
  • 4 Wochen kostenlos alle über 30.000 Artikel auf publik-forum.de lesen
  • die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • die nächsten 2 Ausgaben gratis in Ihrem Briefkasten
Digital-Zugang
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen

Angela Merkel, Bundeskanzlerin, sei eine entschiedene Verfechterin des Elterngeldes, wolle aber zu dem Streit um die so genannten Vätermonate beim Elterngeld nicht Stellung beziehen. Das sagte der stellvertretende Regierungssprecher Thomas Steg in Berlin. Die Regierungskoalition wolle im Mai über die Gestaltung des Elterngeldes entscheiden. Die beiden so genannten Vätermonate sind bei männlichen Unions-Politikern auf Kritik gestoßen. Thüringens Ministerpräsident Dieter Althaus (CDU) sagte im Spiegel, es sei nicht Aufgabe des Staats, mit der Vorgabe der Vätermonate in die Erziehungsverantwortung der Familien einzugreifen. Sein sächsischer Amtskollege Georg Milbradt