Zur mobilen Webseite zurückkehren

Zwischen Männern, Macht und Moral

vom 21.04.2000
Frauen und Männer sitzen in einem Boot - aber immer mehr Frauen sind am Ruder. Bricht jetzt ihre Zeit an? Analysen, Hoffnungen und Visionen
PFplus

Weiterlesen mit Publik-Forum Plus:

Digital-Zugang
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang sofort plus 2 Hefte gratis nach Hause
  • 4 Wochen kostenlos alle über 30.000 Artikel auf publik-forum.de lesen
  • die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • die nächsten 2 Ausgaben gratis in Ihrem Briefkasten
Lange hatten Frauen keine Chancen auf Macht. Dann spielten sie nach den Regeln der Männer. Doch es scheint einen Dritten Weg zu geben: der männlich geprägten Macht-Gegenwart eine menschlichere, geradlinigere, »weiblichere« Macht entgegenzusetzen. So, wie die neue CDU-Parteivorsitzende Angela Merkel in der Öffentlichkeit und an der Parteibasis vom moralischen Versagen der Männer profitierte, scheint nun auch andernorts die Zeit reif zu sein für mehr Frauen in Leitungspositionen. Ist das Ende der Hinterzimmerpolitik und des männlichen Machtklüngels gekommen, weil immer mehr Menschen vor allem eine durchschaubare Politik, klare Linien und glaubwürdige politische Repräsentanten wollen? Oder ist und bleibt weibliche Macht der Ausnahmefall, geboren aus einer Ausnahmesituation? Wie können Frauen wie Angela Merkel ihre Macht langfristig halten?

4 Wochen für 9,52 € 0 €.

Ihr digitaler Zugang zu Publik-Forum:

Mehr als 30.000 Artikel kostenlos lesen und die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten.