Zur mobilen Webseite zurückkehren
Schriftgröße ändern:

Die Zeitschrift, die für eine bessere Welt streitet ...Ausgabe lesen

kritisch • christlich • unabhängigzur aktuellen Ausgabe

 
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 7/2019
Rebellion der Zukunft
Retten uns die Schüler?
Der Inhalt:

Der Letzte Brief (Vorsicht Satire!): Sehr geehrte Frau Hatari,

wir bestätigen Ihnen hiermit, dass wir die von Ihnen in Auftrag gegebene digitale Bestattung Ihres verstorbenen Ehemannes ordnungsgemäß organisieren werden. Angehängt übermitteln wir Ihnen online das Bestattungsszenario, das wir für Ihren Ehemann digital vorgesehen haben. Sie können es jederzeit als mp4-Datei zu Hause am Bildschirm abspielen und danach noch Veränderungen einbringen.

Selbstverständlich können Sie die virtuelle letzte Ruhestätte des verstorbenen Ehegatten jederzeit beliebig umgestalten. Klicken Sie einfach #375–16, und Sie befinden sich im Design-Menü, wo Sie die Anpflanzung für die Grabstätte, die Art des Grabsteins und deren Inschrift sowie den Sarg des Verstorbenen farblich gestalten können.

Auch die Auswahl des Bestattungsredners steht Ihnen frei. Digital bieten wir Ihnen eine große Auswahl von bekannten Persönlichkeiten an. Ohne Ihrer Auswahl vorgreifen zu wollen, teile ich Ihnen mit, dass derzeit die Schauspieler Johnny Depp (im Piratenkostüm) und Sandra Bullock die Renner sind.

Natürlich können Sie auch eine persönliche Auswahl der Besucher treffen, die der Beerdigung beiwohnen. Wir haben aus Ihrer Liste Familienmitglieder sowie die nähere Verwandtschaft als Figuren beigefügt, die Sie aber gerne jederzeit von der virtuellen Bestattungsfeier entfernen oder anders einkleiden können. Selbstverständlich können die Trauergäste der digitalen Bestattung auch persönlich vor ihrem Fernseher oder vom PC aus beiwohnen.

Wenn Sie uns die notwendigen Unterlagen zugesandt haben, wird die Trauerfeier mithilfe Ihrer Daten digital sendebereit sein. Nachdem der Sarg aus der Aussegnungshalle gefahren ist und noch einmal fröhliche Szenen aus de