Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 7/2013
Tödliche Hetze
Sozialethiker Friedhelm Hengsbach: »Wir brauchen Zeitrebellen«
Der Inhalt:

Verehrter, lieber Papst Franziskus!

vom 12.04.2013

Ich denke, dass ich Eure Heiligkeit so anreden darf, ist Ihre Bescheidenheit doch bereits in diesen ersten Tagen nach Ihrer Wahl aller Welt erkennbar geworden. Für mich als Mann der Wirtschaft und Unternehmensberater sind Sie der lebende Beweis dafür, dass mit 67 Jahren noch lange nicht Schluss sein muss im Arbeitsleben – eine wichtige Erkenntnis für die Diskussion in Deutschland über den demografischen Wandel und den Fachkräftemangel.

Gestatten Sie mir, Ihnen in aller Demut angesichts der Finanznöte Ihrer Organisation (die ja nach Feierabend auch die meine ist) ein paar Vorschläge unterbreiten zu dürfen, wie die seelsorgerische Arbeit des Vatikans sich noch kostengünstiger bewältigen ließe.

1. Das Marketing müsste modernisiert werden. Die Marke »Katholizismus« ist zu schwerfällig, sie genügt modernen Klangbild-Anspr

Wählen Sie Ihren Zugang und lesen Sie direkt weiter.

Digital-Zugang
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für "Publik-Forum"-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen