Zur mobilen Webseite zurückkehren

Mein Credo

vom 07.04.2000
PFplus

Weiterlesen mit Publik-Forum Plus:

Digital-Zugang
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang sofort plus 2 Hefte gratis nach Hause
  • 4 Wochen kostenlos alle über 30.000 Artikel auf publik-forum.de lesen
  • die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • die nächsten 2 Ausgaben gratis in Ihrem Briefkasten
Im Hinblick auf die heutige geistige Situation hält es Norbert Scholl - der noch vor kurzem in Heidelberg als Professor katholische Theologie und Religionspädagogik lehrte - für dringend nötig, Versuche einer Neuformulierung des Glaubensbekenntnisses zu wagen. Sein Leitgedanke: den Text so eng wie möglich an die alte Vorgabe des Apostolischen Glaubensbekenntnisses anzubinden und gleichzeitig die dort ausgesagten Inhalte für die heutige Situation verständlich darzulegen. Es wäre, so Scholl, wünschenswert, wenn eine solche Neuformulierung »offiziellen« Charakter bekommen könnte. Im Laufe der Kirchengeschichte gab es immer wieder zumindest »offiziöse« Neu- und Umformulierungen des Glaubensbekenntnisses. Der Konzilspapst Johannes XXIII. sagte zur Eröffnung des Konzils (1965), die Substanz der überlieferten Lehre sei etwas anderes als die For

4 Wochen für 9,52 € 0 €.

Ihr digitaler Zugang zu Publik-Forum:

Mehr als 30.000 Artikel kostenlos lesen und die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten.