Zur mobilen Webseite zurückkehren

Die Lüge vom humanitären Krieg

von Eugen Drewermann vom 07.04.2000
Die Lehren aus dem Kosovo-Krieg - ein Jahr danach. Eine Bilanz mit Folgen
PFplus

Weiterlesen mit Publik-Forum Plus:

Digital-Zugang
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang sofort plus 2 Hefte gratis nach Hause
  • 4 Wochen kostenlos alle über 30.000 Artikel auf publik-forum.de lesen
  • die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • die nächsten 2 Ausgaben gratis in Ihrem Briefkasten

Glaubt man der Politik und der veröffentlichten Meinung, dann hat der Krieg im Kosovo dreierlei bewiesen.

Erstens: Nur der militärische Einsatz der Nato konnte die Massenmorde der Serben an den Albanern stoppen. Es ist also mitunter nötig, Frieden mit kriegerischen Mitteln zu erzwingen; Krieg im 21. Jahrhundert kann, bei Licht betrachtet, die Fortsetzung der Moral mit anderen Mitteln bedeuten.

Zweitens: Der Krieg der Nato gegen Serbien verlief siegreich infolge der phänomenalen Überlegenheit US-amerikanischer Waffentechnik; die Europäer, darunter die Bundesrepublik, stehen mithin in der Pflicht zu vergleichbaren Rüstungsanstrengungen.

Drittens: Die deutsche Nachkriegszeit ist vorüber. Nach dem Golfkrieg 1991, an dem sich die Bundesrepublik nur logistisch und finanziell beteiligte, und nach dem Krieg im Kosovo, der

4 Wochen für 9,52 € 0 €.

Ihr digitaler Zugang zu Publik-Forum:

Mehr als 30.000 Artikel kostenlos lesen und die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten.