Zur mobilen Webseite zurückkehren

Die Last mit der Lust im Priesterseminar

von Stephan Neuhaus vom 07.04.2000
Schlimme Erfahrungen eines »Abgebrochenen«. Was nicht sein darf, wird wegtabuisiert. »Aber jeder sucht ein Haus der Liebe«
PFplus

Weiterlesen mit Publik-Forum Plus:

Digital-Zugang
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang sofort plus 2 Hefte gratis nach Hause
  • 4 Wochen kostenlos alle über 30.000 Artikel auf publik-forum.de lesen
  • die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • die nächsten 2 Ausgaben gratis in Ihrem Briefkasten

Vor etwas mehr als einem Jahr, als ich noch in Deutschlands einzigem Spätberufenenseminar Theologie studierte, wurde ich zu einem Gespräch beim Regens gebeten. Es sollte eine jener Unterredungen werden, die bei Priesteramtskandidaten darüber entscheiden, ob man für das erstrebte Ziel berufen ist oder nicht. Nachdem ich die Wohnung betreten hatte, führte mich der Subregens in die Bibliothek, wo der damalige Regens wartete. Ich nahm zwischen den beiden Herren Platz und ahnte bereits, dass dies ein Kreuzverhör werden würde. Und das alles wegen einer ausgelassenen Stimmung am Ende eines schönen Festes, die dazu beigetragen hatte, dass die Alltags-Masken einmal fielen, die dort fürs Überleben anscheinend unentbehrlich sind.

Männer mit Berufs- und Lebenserfahrung studieren in dieser Einrichtung des so genannten dritten Bildungsweg

4 Wochen für 9,52 € 0 €.

Ihr digitaler Zugang zu Publik-Forum:

Mehr als 30.000 Artikel kostenlos lesen und die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten.