Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 6/2020
Berühre mich!Aber fass mich nicht an
Leben, lachen, glauben in Corona-Zeiten
Der Inhalt:

Weniger Fleisch

vom 27.03.2020

In Deutschland werden laut Statistischem Bundesamt weniger Tiere geschlachtet. Sowohl die Zahl der Landtiere, die im vergangenen Jahr geschlachtet wurden, als auch die Menge an hergestellten Tonnen Fleisch sind 2019 im Vergleich zum Vorjahr gesunken. Insgesamt wurden im vergangenen Jahr mehr als 763 Millionen Tiere in deutschen Schlachthöfen getötet. Das sind etwa acht Millionen weniger als 2018. Die produzierte Fleischmenge sank auf etwas unter acht Millionen Tonnen (minus 1,4 Prozent). »Über einen längeren Zeitraum betrachtet deutet sich bei der Fleischproduktion in Deutschland, besonders bei Schweinefleisch, ein leichter Rückgang an«, kommentiert die Albert-Schweitzer-Stiftung. Insgesamt werde das Geschäft mit Fleisch hierzulande tendenziell weniger lukrativ.

PFplus

Weiterlesen mit Publik-Forum Plus:

Digital-Zugang
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen