Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 5/2021
In der Identitätsfalle
Der neue Kampf für ein Klima der Freiheit
Der Inhalt:

Einsame nicht vergessen

vom 12.03.2021
PFplus

Weiterlesen mit Publik-Forum Plus:

Digital-Zugang
  • Alle über 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Alle über 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen

Über die Ehrenamtsplattform www.youngcaritas.de sind bisher etwa 8500 Briefe von Kindern, Jugendlichen oder Schulklassen an Bewohnerinnen und Bewohner von Alten- und Pflegeheimen weitergeleitet worden. Unter dem Motto »Ihr seid nicht vergessen« ist es das Ziel, einsamen Menschen in Heimen, die aufgrund der Kontaktbeschränkungen zusätzlich leiden, ein Zeichen von Aufmerksamkeit zukommen zu lassen. In manchen Einrichtungen sei die Lektüre der Briefe mittlerweile zu einem festen Ritual geworden, das den Alltag alter Menschen aufhelle, berichten Heimleiterinnen. Schön gestaltete Briefe, Gedichte, Rätsel oder kurze Alltagsbeschreibungen würden wie kleine Kostbarkeiten behandelt. Wegen der guten Resonanz wird die Aktion verlängert.