Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 5/2014
Platzt der Traum?
Ukraine: Wie die Europäische Union Frieden und Demokratie stärken kann
Der Inhalt:

Die chinesische Hölle

von Norbert Copray vom 14.03.2014
PFplus

Weiterlesen mit Publik-Forum Plus:

Digital-Zugang sofort plus 2 Hefte gratis nach Hause
  • 4 Wochen kostenlos alle über 30.000 Artikel auf publik-forum.de lesen
  • die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • die nächsten 2 Ausgaben gratis in Ihrem Briefkasten
Digital-Zugang
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen

Frank Dikötter
Maos großer Hunger
Massenmord und Menschenexperiment in China. Klett-Cotta. 526 Seiten. 29,95 €

Mao Zedong ließ für seine Vision vom »Großen Sprung«, der Modernisierung Chinas, zwischen 45 und 60 Millionen Chinesen absichtlich verhungern oder anderweitig sterben. Von 1957 bis 1962 organisierte er einen systematischen Terror bis in die Dörfer hinein mit Unterdrückung, Willkürverhaftungen, Folter, Vergewaltigungen, Demütigungen und Enteignungen. Als offensichtlich wurde, dass die große »Reform« in die Katastrophe führte, »wälzte er die Verantwortung auf seine Kritiker ab, um seine Position als unersetzlicher Führer der Partei zu verteidigen«, schreibt Dikötter. Als sich neue Gegner formierten, löste Mao di