Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 5/2013
Wohin denn noch?
Abschied vom Wachstumswahn
Der Inhalt:

Auf Kosten aller

von Rebekka Sommer vom 08.03.2013
Wie die Steuerzahler Autofahrer subventionieren
PFplus

Weiterlesen mit Publik-Forum Plus:

Digital-Zugang sofort plus 2 Hefte gratis nach Hause
  • 4 Wochen kostenlos alle über 30.000 Artikel auf publik-forum.de lesen
  • die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • die nächsten 2 Ausgaben gratis in Ihrem Briefkasten
Digital-Zugang
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen

Jeder EU-Bürger bezahlt für sein privates Auto erstmal selbst. Für einen großen Teil der Kosten, die durch Unfälle und Umweltschäden entstehen, kommt allerdings die Allgemeinheit auf. In Deutschland ist die Belastung für die Gesellschaft besonders groß.

Hierzulande summieren sich die »externen« Kosten des Pkw-Verkehrs auf neunzig Milliarden Euro im Jahr. Nur rund fünfzig Milliarden davon bezahlen die Autofahrer selbst mit ihrer Kfz-, Energie- und Mehrwertsteuer. »Die Anwohner von Hauptverkehrsstraßen, Steuerzahler, ältere Menschen ohne Auto, Nachbarländer, Kinder, Enkel und die künftigen Generationen subventionieren den heutigen Verkehr«, resümieren die Dresdener Wissenschaftler der TU Dresden in einer Studie.

Für die Untersuchung wurden keine eigenen Daten erho