Zur mobilen Webseite zurückkehren

Was wirklich wichtig ist

von Barbara Tambour vom 13.03.2009
Dem eigenen Leben auf der Spur. Begegnungen und Erfahrungen
PFplus

Weiterlesen mit Publik-Forum Plus:

Digital-Zugang
  • Alle über 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Alle über 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen

Am liebsten trägt Beate Haupt Wandersandalen an den Füßen. An diesen Sandalen hängt die Erinnerung an ihre Pilgertouren. Das erste Mal ist sie zum Pilgern mit dem Rucksack aufgebrochen, als ihre Ehe »in der Sackgasse« war, wie sie sagt. Als sie keinen Ort hatte und kein Ziel, nur eine große Sehnsucht. »Ich wusste nicht, wohin.« In dieser persönlichen Krise entdeckte die 53-Jährige das Pilgern, das Wandern in einer Gruppe mit Austausch und Schweigen, Beten und Gottesdienst. Und mehr als das: Sie fand dabei eine neue Deutung für ihr Leben: »Ich bin unterwegs, mein eigenes Leben zu finden. Mich.«

Wie bei Beate Haupt sind es oft Krisen, in denen Menschen erkennen, was wirklich zählt: Das, was wichtiger als alles andere ist.

Diese Erfahrung machte auch eine junge Schwangere in Sachsen-Anhalt. Sie wusste