Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 4/2017
Wer ist Herr im Hirn?
Der Streit um den freien Willen
Der Inhalt:

Tränen strömen aus allen Quellen

von Hans Ackermann vom 24.02.2017

CD. »Fließt, meine Tränen, strömt aus allen Quellen« – mit dieser Zeile beginnt John Dowlands bekanntestes Lied »Flow my teares«. Ein Meisterwerk früher englischer Liedkunst, komponiert um das Jahr 1600. John Dowland diente in dieser Zeit am Hof des dänischen Königs Christian IV. Viel lieber jedoch wäre er Hoflautenist bei seiner eigenen, englischen Königin gewesen. Doch Elisabeth I. ist für John Dowland zeitlebens unerreichbar geblieben. Der Kummer darüber hat ihn die schönsten und traurigsten Lieder der englischen Renaissance schreiben lassen: »Flow My Teares«, »In darkness let me dwell« oder auch das Titelstück des Albums »Tell me true love« – »Sag mir, wahre Liebe, wo soll ich nach deinem Wesen suchen?«

Der in den USA geborene Sänger Joel Frederiksen singt Dowlands Lieder mit einer hellen, ungekünstelten Ba

Wählen Sie Ihren Zugang und lesen Sie direkt weiter.

Digital-Zugang
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für "Publik-Forum"-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen