Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 4/2014
Der Superpapst
Franziskus begeistert – doch wohin steuert er die Kirche?
Der Inhalt:

Glanz und Elend

vom 28.02.2014
PFplus

Weiterlesen mit Publik-Forum Plus:

Digital-Zugang sofort plus 2 Hefte gratis nach Hause
  • 4 Wochen kostenlos alle über 30.000 Artikel auf publik-forum.de lesen
  • die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • die nächsten 2 Ausgaben gratis in Ihrem Briefkasten
Digital-Zugang
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen

Ausstellung. Die Atmosphäre von Montmartre erlebbar machen will die Schirn Kunsthalle in Frankfurt am Main. Die Ausstellung »Esprit Montmartre. Die Bohème in Paris um 1900« zeigt das ärmliche Viertel als faszinierenden Mikrokosmos: Hier lebten Wäscherinnen und Artisten, Absinthtrinker und Schauspieler. Maler wie Picasso und Toulouse-Lautrec schufen hier viele ihrer heute weltberühmten Bilder. Die allgegenwärtige Armut zwang viele Frauen in die Prostitution; Krankheiten wie Tuberkulose und Syphilis waren weit verbreitet. Erstmalig stellte die Kunst die Härten des Alltags ungeschminkt dar. Eines der bevorzugten neuen Motive waren die Prostituierten; ihnen begegneten die Künstler mit einem weniger voyeuristischen als realistischen Blick. Die über 200 Gemälde, Plakate und Grafiken sind noch bis zum 1. Juni zu sehen.