Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 4/2013
Die Entscheidung
Nach dem Rücktritt des Papstes: Was sich in der katholischen Kirche ändern muss
Der Inhalt:

Aus DDRlern werden BRDler

von Jürgen Israel vom 22.02.2013
PFplus

Weiterlesen mit Publik-Forum Plus:

Digital-Zugang sofort plus 2 Hefte gratis nach Hause
  • 4 Wochen kostenlos alle über 30.000 Artikel auf publik-forum.de lesen
  • die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • die nächsten 2 Ausgaben gratis in Ihrem Briefkasten
Digital-Zugang
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen

Michael Hacker/Stephanie Maiwald/Johannes Staemmler u. a.
Dritte Generation Ost
Ch. Links. 262 Seiten. 14,90 €

Als »Dritte Generation Ost« werden in diesem Buch und in der gleichnamigen Initiative jene über 2,4 Millionen Menschen bezeichnet, die zwischen 1975 und 1985 in der DDR geboren wurden und in der gesamtdeutschen Demokratie angekommen sind. Damit ist eins der Hauptprobleme benannt: In Buch und Initiative versammeln sich kluge, um Differenzierung bemühte, meist erfolgreiche junge Intellektuelle. Die weniger Gebildeten und Beweglichen kommen nur am Rande vor. Von Rechtsradikalen distanzieren sie sich ausdrücklich. Eindrucksvoll werden in autobiografischen Beiträgen und theoretischen Aufsätzen Kompetenzen dieser Generation dargestellt. Sie könne