Zur mobilen Webseite zurückkehren

Verzichten, um zu gewinnen

von Thomas Bastar vom 22.02.2008
Eine virtuelle Gemeinschaft, nicht nur zur Fastenzeit: Der ökumenische Verein »Andere Zeiten« in Hamburg
PFplus

Weiterlesen mit Publik-Forum Plus:

Digital-Zugang sofort plus 2 Hefte gratis nach Hause
  • 4 Wochen kostenlos alle über 30.000 Artikel auf publik-forum.de lesen
  • die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • die nächsten 2 Ausgaben gratis in Ihrem Briefkasten
Digital-Zugang
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen

Auf den Rotwein verzichtet der evangelische Pastor in der Fastenzeit schon seit langem, in diesem Jahr hat sich Hinrich Westphal vorgenommen, seinen TV-Konsum einzuschränken. »Ich bin ein Augenmensch, lasse mich gern in Sendungen hineinziehen«, sagt er. Und will daher in den sieben Wochen vor Ostern »nur noch die Tagesschau und vielleicht mal ein gutes Fußballspiel« ansehen.

»Verzichten zu lernen auf das, was einen gefangen nimmt oder belastet«, sei das Ziel der Fastenaktion 7 Wochen anders leben, die Westphal mit seinem ökumenischen Verein Andere Zeiten e. V. 2002 initiiert hat. Knapp 20 000 Teilnehmer haben sich in diesem Jahr angemeldet. Sie erhalten jede Woche einen Brief mit Tipps zum Fasten, Gedichten, einer fortlaufend erzählten biblischen Geschichte und einer Karikatur. Die Zeichnung ist so aktuell wie der Brief, denn das