Zur mobilen Webseite zurückkehren

An der Seite der Armen?

von Burkhard Knipping vom 22.02.2008
PFplus

Weiterlesen mit Publik-Forum Plus:

Digital-Zugang sofort plus 2 Hefte gratis nach Hause
  • 4 Wochen kostenlos alle über 30.000 Artikel auf publik-forum.de lesen
  • die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • die nächsten 2 Ausgaben gratis in Ihrem Briefkasten
Digital-Zugang
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen

Thomas Schreijäck (Hg.)
Stationen eines Exodus
Grünewald. 254 Seiten. 24,90 EUR

Im Jahr 1968 tagte die Zweite Generalversammlung des Lateinamerikanischen Episkopates in Medellín/Kolumbien. Im Rückgriff auf das Zweite Vatikanische Konzil benannten die Bischöfe einen neuen Standort der Kirche: an der Seite der Armen. Befreiung, neue Evangelisierung und Engagement für Entwicklung traten hinzu. Die mit Medellín begonnene pastorale Neuorientierung und die Umsetzung der Beschlüsse in der Pastoral und in der Theologie analysiert dieses Buch, das Beiträge von 14 Autoren (11 davon aus Lateinamerika) bietet. Dabei zeigt sich: Durch die Bischofsversammlungen in Puebla/Mexiko (1979) und in Santo Domingo/Dominikanische Republik (1992) wurden die Impulse von Medellín verändert oder abgeschwächt. Als Reflexion einer wichtigen lateinamerikanischen Kirchen-Epoche, die in Europa kaum bekannt ist, hat dieses Buch große Bedeutung. Aufgrund seiner kritischen Analyse zeigt es hilfreich die Schwächen kirchlicher Veränderungsversuche auf.