Zur mobilen Webseite zurückkehren

»Für mich ist das ?ne Glaubenssache«

von Ralf Schädel vom 25.02.2000
Ein Ruheständler hilft armen Familien, Prostituierten, Behinderten, Obdachlosen und Drogenabhängigen
PFplus

Weiterlesen mit Publik-Forum Plus:

Digital-Zugang
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang sofort plus 2 Hefte gratis nach Hause
  • 4 Wochen kostenlos alle über 30.000 Artikel auf publik-forum.de lesen
  • die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • die nächsten 2 Ausgaben gratis in Ihrem Briefkasten

Jeden Werktag, wenn nötig auch am Wochenende, organisiert Erich Huth aus Köln einen Möbel-, Essens- und Kleiderservice für hilfsbedürftige Menschen. Meist beschränkt sich der Lohn auf ein »Danke« für ihn und seine rund 50 Mitarbeiter der Caritas. Doch kürzlich erhielt der Caritas-Verband Köln-Vogelsang - und damit auch sein Vorsitzender Erich Huth - eine besondere Anerkennung: Sein eigens entwickeltes Modell zur Versorgung und Betreuung sozial Benachteiligter soll in allen Dekanaten des Erzbistums Köln übernommen werden.

»Wenn man arm ist und einen Fehler macht, ist das folgenschwer.« Erich Huth kennt die Nöte armer Menschen. Und er weiß: »Jeder kann in so eine Notsituation geraten.« Fernab jeglicher sozialstaatlicher Bürokratie hilft Huth den Menschen sofort. Damit setzt er - wie so viele andere freiwillig Engagierte in sozi

4 Wochen für 9,52 € 0 €.

Ihr digitaler Zugang zu Publik-Forum:

Mehr als 30.000 Artikel kostenlos lesen und die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten.