Zur mobilen Webseite zurückkehren

Schwerter zu Pflugscharen

vom 04.05.2012
Absage an »Geist, Logik und Praxis der Abschreckung« - der Theologe Heino Falcke erinnert an die Chance, umzukehren
PFplus

Weiterlesen mit Publik-Forum Plus:

Digital-Zugang sofort plus 2 Hefte gratis nach Hause
  • 4 Wochen kostenlos alle über 30.000 Artikel auf publik-forum.de lesen
  • die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • die nächsten 2 Ausgaben gratis in Ihrem Briefkasten
Digital-Zugang
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen

Es war am 16. November 1984, als Publik-Forum jene »Absage an Geist, Logik und Praxis des Abschreckungssystems« veröffentlichte (23/1984), die ich kurz zuvor auf dem Budapester Friedensseminar vorgetragen hatte. Fünf Jahre später brach das System der Abschreckung zusammen. War damit auch jene Absage Geschichte? Gewiss! Aber was war aus der Geschichte zu lernen?

Die einen, vor allem im Westen, sahen das Ende der Ost-West-Abschreckung als Sieg des Westens. Er habe im Rüstungswettlauf durch seine wirtschaftlich-technische Überlegenheit den Osten mattgesetzt. Die Lehre: Weitermachen wie bisher! Als einzig verbliebene Supermacht müssten die USA plus Nato durch machtpolitische Überlegenheit die »neue Weltfriedensordnung«

Kommentare und Leserbriefe
Ihr Kommentar
Noch 1000 Zeichen
Wenn Sie auf "Absenden" klicken, wird Ihr Kommentar ohne weitere Bestätigung an Publik-Forum.de verschickt. Sie erhalten per E-Mail nochmals eine Bestätigung. Der Kommentar wird veröffentlicht, sobald die Redaktion ihn freigeschaltet hat. Auch hierzu erhalten Sie ein E-Mail. Siehe dazu auch Datenschutzerklärung.

Mit Absenden des Kommentars stimmen Sie der Verarbeitung Ihrer Daten zur Bearbeitung des Kommentars zu. Zum Text Ihres Kommentars wird auch Ihr Name gespeichert und veröffentlicht. Die E-Mail-Adresse wird für die Bestätigung der Bearbeitung genutzt. Dieser Einwilligung können Sie jederzeit widersprechen. Senden Sie dazu eine E-Mail an [email protected].

Jeder Artikel kann vom Tag seiner Veröffentlichung an zwei Wochen lang kommentiert werden. Publik-Forum.de behält sich vor, beleidigende, rassistische oder aus anderen Gründen inakzeptabele Beiträge nicht zu publizieren. Siehe dazu auch Netiquette.