Zur mobilen Webseite zurückkehren

Kürzer, einfacher, paradoxer

vom 04.05.2012
Das Credo-Projekt: Wie sich Glaubensbekenntnisse wandeln
PFplus

Weiterlesen mit Publik-Forum Plus:

Digital-Zugang
  • Alle über 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Alle über 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen

Ostern 1999 erschien das Publik-Forum-Dossier »Credo« (6/1999). Mehr als 2000 Leserinnen und Leser folgten dem Aufruf, ihr persönliches Credo zu schreiben. Eine Auswahl wurde in drei Bänden in der Publik-Forum Edition veröffentlicht.

Was wird aus einem persönlichen Glaubensbekenntnis? Aus den ins Wort gebrachten Erfahrungen, Überzeugungen und Erkenntnissen? Eine Nachfrage bei bei einem Dutzend Männern und Frauen, die seinerzeit ein Glaubensbekenntnis geschrieben hatten, zeigt: Die Glaubenswege, sind so bunt und vielfältig wie die Lebenswege. Einige der Angefragten haben ihr Credo neu formuliert.

»Ich glaube an Gott, der mich mehr liebt als alle Menschen, die mich lieben, der mich lenkt und leitet, der mi