Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 3/2018
Was ist der Mensch wert?
Der Preis des Lebens und die Würde des Menschen
Der Inhalt:

Der Letzte Brief (Vorsicht Satire!)
Sehr geehrter Herr Verkehrsminister,

vom 09.02.2018
PFplus

Weiterlesen mit Publik-Forum Plus:

Digital-Zugang
  • Alle über 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Alle über 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen

als Interessenvertreter aller Autofahrer beantrage ich schnellstmöglich eine Änderung in der Straßenverkehrsordnung, die endlich die Nöte der Autofahrer beim Einparken in den Blick nimmt. Diese Parknöte speziell in den Städten haben ein Ausmaß erreicht, das grundlegende Veränderungen notwendig macht.

Es scheint dringend geboten, die seitlich der Fahrbahnen befindliche Erhöhung, die bisher als »Bürgersteig« bekannt ist, neu zu überdenken. In vielen Städten behindert sie parkende Autos auf eine Weise, die den Autofahrern nicht mehr zumutbar ist. Ich schlage deshalb vor, »Bürgersteige« in »Autosteige« umzubenennen, damit Autofahrer nicht länger belangt werden können, wenn sie in ihrer Not auf den Bürgersteigen parken.

Es gibt mehrere Gründe, die uns zu dieser Initia