Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 3/2015
Anders wachsen, jetzt!
Die gute Wirtschaftslage bietet die große Chance für die Abkehr vom »Immer-mehr«
Der Inhalt:

Die im Dunkeln sitzen

von Gunhild Seyfert vom 13.02.2015
Hunderttausenden Haushalten wird in Deutschland der Strom abgedreht. Die Energiearmut wächst. Doch woran liegt das?

Sitzt Horst Jansen abends in seinem Wohnzimmer, ist es dunkel. Mit einer Taschenlampe in der Hand, beugt sich der Rentner über ein Kreuzworträtsel-Heft. Damit trotzt Horst Jansen der Dunkelheit und seinen Sorgen. Weil er von seiner schmalen Rente die Stromrechnungen nicht mehr bezahlen konnte, haben die Stadtwerke Krefeld eine Stromsperre verhängt. Mitten im Winter. Der alte Mann kann sich weder eine warme Mahlzeit kochen noch die Waschmaschine benutzen. Auch sein Telefon bleibt stumm.

Horst Jansen ist kein Einzelfall. Die Energie-Armut in Deutschland wächst. Mehr als 345 000 Haushalten wurde laut Bundesnetzagentur im Jahr 2013 der Strom abgedreht. Im Vergleich zum Vorjahr waren das 23 000 Stromsperren mehr, im Vergleich zu 2011 sogar 33 000 mehr.

»Es sind Leute wie du und ich«, sagt Ursula W

PFplus

Weiterlesen mit Publik-Forum Plus:

Digital-Zugang
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen