Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 3/2014
Der große Traum
Während im Westen die Euro-Angst grassiert, brennen die Osteuropäer für die europäischen Werte
Der Inhalt:

Nackt im Dom?

vom 14.02.2014
Weihnachten 2013: Eine Femen-Aktivistin springt mit entblößter Brust auf den Altar des Kölner Doms. War dieser Protest gegen die Unterdrückung der Frauen in der katholischen Kirche sinnvoll? Das Pro und Contra von Britta Baas und Eva Baumann-Lerch in Publik-Forum 1/2014 löste eine Debatte aus
PFplus

Weiterlesen mit Publik-Forum Plus:

Digital-Zugang sofort plus 2 Hefte gratis nach Hause
  • 4 Wochen kostenlos alle über 30.000 Artikel auf publik-forum.de lesen
  • die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • die nächsten 2 Ausgaben gratis in Ihrem Briefkasten
Digital-Zugang
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen

Gibt es denn keine Kirchenbesucher, vor allem Männer, die den Küstern und Kirchendienern sofort tatkräftig zu Hilfe kommen, um solchen Unfug zu verhindern? Ich habe mich neunzig Jahre lang für den katholischen Glauben eingesetzt als gefirmtes Mitglied der Kirche und fühlte mich persönlich nie als Frau degradiert. Hildegard Wechs, München

Das, was in Köln passierte, war kein Protest, sondern eine völlig überzogene Provokation. Wenn eine islamische Feministin dies in einem Moschee-Gottesdienst getan hätte – und dafür gäbe es ja wohl mehr Anlass als in der katholischen Kirche –, hätten Sie das auch befürwortet? Was für einen Sturm der Entrüstung der Muslime hätte es da gegeben! Und mit welcher Reak