Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 3/2013
Lehre oder Liebe?
Moral: Warum sich Protestanten und Katholiken auseinanderleben
Der Inhalt:

Tschüss, Bischof!

von Britta Baas vom 08.02.2013
Medium Kirche: Die neue Sinus-Milieustudie zeigt, warum sich Katholiken und ihre Oberhirten immer fremder werden
PFplus

Weiterlesen mit Publik-Forum Plus:

Digital-Zugang sofort plus 2 Hefte gratis nach Hause
  • 4 Wochen kostenlos alle über 30.000 Artikel auf publik-forum.de lesen
  • die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • die nächsten 2 Ausgaben gratis in Ihrem Briefkasten
Digital-Zugang
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen

Diesmal ist alles noch viel schlimmer: Katholische Institutionen in Deutschland haben zum zweiten Mal eine Milieustudie über die religiöse und kirchliche Orientierung der Katholiken in Auftrag gegeben. Genug Zeit schien vergangenen seit den ersten Ergebnissen aus dem Jahr 2005, die bei »Kirchens« einen Schock ausgelöst hatten. Damals hatte das beauftragte Institut, Sinus Sociovision, nur noch in drei von zehn Milieus in Deutschland nennenswert hohe Prozentsätze von Menschen mit Kirchenbindung gefunden.

Nun macht Studie Nummer zwei – die Ende Januar in München öffentlich vorgestellt wurde – deutlich: Es gibt »kein einziges kirchenidentifiziertes Milieu mehr«, so der Sozialforscher Marc Calmbach vom Sinusinstitut in Heidelberg. Und »aus allen Milieus« kommt nun deutlich