Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 3/2013
Lehre oder Liebe?
Moral: Warum sich Protestanten und Katholiken auseinanderleben
Der Inhalt:

Die Blüten , die Luft, die Vögel...

von Siegfried Pater vom 08.02.2013
Ich bin unheilbar krank. Die mir geschenkte
Zeit empfinde ich als besonders wertvoll, deshalb möchte ich sie
intensiv leben, denn sie ist für mich eine »Zugabe«
PFplus

Weiterlesen mit Publik-Forum Plus:

Digital-Zugang sofort plus 2 Hefte gratis nach Hause
  • 4 Wochen kostenlos alle über 30.000 Artikel auf publik-forum.de lesen
  • die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • die nächsten 2 Ausgaben gratis in Ihrem Briefkasten
Digital-Zugang
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen

Tumore im Rückgrat mit beginnender Querschnittslähmung«, lautete die Diagnose, die mir wie aus heiterem Himmel den Boden unter den Füßen wegzog. Es müsse möglichst schnell operiert werden. Einerseits sah ich mich schon im Rollstuhl, andererseits dachte ich: Ein Glück, dass ich nicht gerade im Busch von Angola bin, denn da hätte ich sein sollen, wenn es nicht zu Planungsschwierigkeiten gekommen wäre. So aber ging die Reise mit dem Krankenwagen vom Petrus-Krankenhaus in die Universitätsklinik zur Operation. Vielleicht besitzt der Körper in solchen Fällen einen Schutzmechanismus, ganz sicher aber trug die fürsorgliche Begleitung meiner Familie dazu bei, dass ich nicht verzweifelte, sondern mir immer wieder sagte: Welch ein Privileg, diese medizinischen Möglichkeiten zu haben