Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 3/2013
Lehre oder Liebe?
Moral: Warum sich Protestanten und Katholiken auseinanderleben
Der Inhalt:

Das umkämpfte Land

von Rupert Neudeck vom 08.02.2013
PFplus

Weiterlesen mit Publik-Forum Plus:

Digital-Zugang sofort plus 2 Hefte gratis nach Hause
  • 4 Wochen kostenlos alle über 30.000 Artikel auf publik-forum.de lesen
  • die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • die nächsten 2 Ausgaben gratis in Ihrem Briefkasten
Digital-Zugang
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen

Andreas Exner/Peter Fleissner/Lukas Kranzl/Werner Zittel (Hg.)
Kämpfe um Land
Mandelbaum. 256 Seiten. 19,90 €

Das Buch packt wichtige Themen an. Die Antworten sind alle bemüht sozialistisch. Es geht um das vernachlässigte Land und die Arbeit der Landwirte, vor allem bei der Bekämpfung des Hungers. Elmar Altvater und Margot Geiger gehen der Frage nach, warum Land knapper und immer wichtiger wird. Andreas Exner verfolgt das »Land Grabbing, die große Enteignung«. Viele Argumente sind zu unterstreichen. Doch manchmal schlägt die reine Ideologie durch, etwa wenn es heißt: Die Vertreibung und Enteignung der weißen Großgrundbesitzer in Zimbabwe sei »in einem spontanen Volksaufstand« geschehen. Das ist falsch. Ideologisch erscheint mir auch die Einschätzung,