Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 2/2014
»Eine Schande für den Westen«
Hans-Christian Ströbele über Edward Snowdens Enthüllungen und die Folgen
Der Inhalt:

Personen und Konflikte

vom 31.01.2014
PFplus

Weiterlesen mit Publik-Forum Plus:

Digital-Zugang sofort plus 2 Hefte gratis nach Hause
  • 4 Wochen kostenlos alle über 30.000 Artikel auf publik-forum.de lesen
  • die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • die nächsten 2 Ausgaben gratis in Ihrem Briefkasten
Digital-Zugang
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen

Sven Giegold (Bündnis 90/Die Grünen), Europaparlamentarier, ist erfreut über ein klares Urteil des Europäischen Gerichtshofes, das EU-Regeln für ungedeckte Leerverkäufe für rechtens erklärte. Der Hintergrund: EU-Parlamentarier wollen ungedeckte Leerverkäufe von Aktien als Instrument für riskante Spekulanten seit Langem verbieten. Die britische Regierung wollte mit ihrer Klage klarstellen, dass die EU für ein Verbot nicht zuständig sei. Nun stellten die Richter fest, dass die EU ungedeckte Leerverkäufe durchaus verbieten könnte. »Wer anderen eine Grube gräbt, fällt selbst hinein«, freut sich Giegold.

Ruth Misselwitz, Pas