Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Ausdruck entstammt der Darstellung Ihres Browsers. Artikeltexte bekommen Sie schöner, weil komplett gestaltet, ausgedruckt mit einem Digital-Zugang, der noch weitere Vorteile hat. Infos dazu finden Sie unter https://www.publik-forum.de/premium.

Die Zeitschrift, die für eine bessere Welt streitet ...Ausgabe lesen

kritisch • christlich • unabhängigzur aktuellen Ausgabe

 
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 2/2012
Wenn Gott nicht eingreift
Theologen suchen neue Antworten
Der Inhalt:

Keine Coca-Cola in der rheinischen Kirche

In den Einrichtungen der Evangelischen Kirche im Rheinland soll es künftig keine Getränke des Coca-Cola-Konzerns mehr geben. Die Landessynode empfiehlt, auf diese Produkte zu verzichten. Zur Begründung verweist das Kirchenparlament auf Berichte unabhängiger Institutionen wie der Internationalen Arbeitsorganisation über Menschenrechtsverletzungen, die Missachtung sozialer Standards und die Schädigung der Umwelt in den weltweiten Produktionsketten des Unternehmens. Stattdessen sollten vorrangig regional, ökologisch und fair hergestellte und beschaffte Getränke konsumiert werden.