Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 1/2017
Weckruf für die Welt
Wie weiter unter Donald Trump?
Der Inhalt:

Leserbriefe

vom 13.01.2017

Interreligiöser Dialog

Zu: »Lieben kann man immer« (23/16, Seite 27)

Ich habe mich sehr über den Artikel zu den gemischtreligiösen Paaren gefreut. Gerade die Geschichte der Berliner Pfarrerin, die wegen der Ehe mit einem Moslem in ihrer ursprünglichen Landeskirche nicht übernommen wurde, hat mich beeindruckt – und war ein Déjà-vu-Erlebnis. Vor gut vierzig Jahren war das in manchen Landeskirchen genauso, wenn eine Pfarrerin einen Katholiken heiraten wollte – meine Frau ist 1974 nicht zur Vikarsausbildung in der Rheinischen Landeskirche zugelassen worden, weil sie mich zu heiraten gedachte. In Hessen haben wir dann sozusagen »Kirchenasyl« bekommen. Da freut es mich doppelt, jetzt von gelingenden Beziehungen auch interreligiös zu hören – und vor allem, dass einzelne Landeskirchen hier mutiger geworden sind. Lutz Lemhöfer, Frankfurt/Main

Gibt es noch im 21. Jahrhundert religiöse Institutionen, die einer Vikarin die Festanstellung wegen des andersglaubenden Ehepartners verweigern, erkennt man sehr rasch, wie ehrlich es mit dem interreligiösen Dialog in der Praxis in manchen Kirchen gemeint ist. Heuchlerische Phrasendrescherei! Rudolf Grzegorek, Görlitz

Wahlsystem reformieren

Zu: »Erschreckend alternativlos« (23/16, Seite 10)

PFplus

Weiterlesen mit Publik-Forum Plus:

Digital-Zugang
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen