Zur mobilen Webseite zurückkehren

Investigativ-Report AfD, Teil VI
Weichenstellungen

von Jan Rübel vom 08.07.2021
Sechs Jahre nach Beginn der Recherche über Karrieren in der Jugendorganisation der AfD zeigen sich Wunden aus den innerparteilichen Kämpfen. Einige Aktivisten der JA steigen aus, andere streben gen Parteistruktur und Parlament. Der Rechtsaußen Andreas Kalbitz, Mentor der Jungen Alternative, wird aus der AfD ausgeschlossen. Die Partei frisst ihre Kinder – und manche beißen zurück.
 (Foto: pa/Maurer [Mod.])
(Foto: pa/Maurer [Mod.])
PFplus

Weiterlesen mit Publik-Forum Plus:

Digital-Zugang sofort plus 2 Hefte gratis nach Hause
  • 4 Wochen kostenlos alle über 30.000 Artikel auf publik-forum.de lesen
  • die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • die nächsten 2 Ausgaben gratis in Ihrem Briefkasten
Digital-Zugang
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen

Für einen anderen droht auch kein Happyend. Für einen, der immer eine Hand über die JA hielt, im AfD-Bundesvorstand für sie zuständig war, Kader wie Thorsten Weiß förderte. Es ist dunkel in den massigen Fluren des Landgerichts im Berliner Stadtteil Mitte. Andreas Kalbitz strengt einen Eilantrag an, gegen den Rausschmiss aus der Partei. Doch anwesend ist er nicht, an diesem Freitag Ende August 2020. Nur Alexander Gauland, der 79-jährige Ehrenvorsitzende, schlendert einsam vorbei. Einen Kommentar zum Zustand der JA weist er zurück, als bitte man ihn um einen Salto. »Es kann nicht festgestellt werden«, beginnt der Richter, »dass der Beschluss des Bundesvorstandes der AfD vom 15. Mai 2020 zur Beendigung der Mitgliedschaft von Herrn Kalbitz in der AfD evident rechtswidrig gewesen sei«.

In den Augen d

Kommentare und Leserbriefe
Ihr Kommentar
Noch 1000 Zeichen
Wenn Sie auf "Absenden" klicken, wird Ihr Kommentar ohne weitere Bestätigung an Publik-Forum.de verschickt. Sie erhalten per E-Mail nochmals eine Bestätigung. Der Kommentar wird veröffentlicht, sobald die Redaktion ihn freigeschaltet hat. Auch hierzu erhalten Sie ein E-Mail. Siehe dazu auch Datenschutzerklärung.

Mit Absenden des Kommentars stimmen Sie der Verarbeitung Ihrer Daten zur Bearbeitung des Kommentars zu. Zum Text Ihres Kommentars wird auch Ihr Name gespeichert und veröffentlicht. Die E-Mail-Adresse wird für die Bestätigung der Bearbeitung genutzt. Dieser Einwilligung können Sie jederzeit widersprechen. Senden Sie dazu eine E-Mail an [email protected].

Jeder Artikel kann vom Tag seiner Veröffentlichung an zwei Wochen lang kommentiert werden. Publik-Forum.de behält sich vor, beleidigende, rassistische oder aus anderen Gründen inakzeptabele Beiträge nicht zu publizieren. Siehe dazu auch Netiquette.