Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 7/2017
Was heißt Auferstehung?
Ein Gespräch mit dem Schriftsteller Patrick Roth und der Theologin Margareta Gruber
Der Inhalt:
Artikel vorlesen lassen

Vor dem großen Hunger

von Wolfgang Kessler vom 07.04.2017
Die Menschen haben die Mittel, um alle Erdbewohner zu ernähren. Doch sie nutzen sie nicht. Wolfgang Kessler über die Gründe für die drohende humanitäre Katastrophe in Afrika
Somalia: Bürgerkrieg und Dürre machen Getreideanbau und Viehzucht unmöglich (Foto: pa/Anna Mayumi Kerber)
Somalia: Bürgerkrieg und Dürre machen Getreideanbau und Viehzucht unmöglich (Foto: pa/Anna Mayumi Kerber)
PFplus

Weiterlesen mit Publik-Forum Plus:

Digital-Zugang
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen

Die Welt steht vor der größten humanitären Katastrophe seit Jahrzehnten, und die Mächtigen schauen ungerührt zu. In mehreren Staaten Afrikas könnten in den kommenden Monaten zwanzig Millionen Menschen einen grausamen Hungertod sterben. Eine brutale Tragödie deutet sich an – von Menschen gemacht.

Kommentare
Der Kommentierungszeitraum für diesen Artikel ist abgelaufen, daher können Sie ihn leider nicht mehr kommentieren.