Zur mobilen Webseite zurückkehren

Hoffnung – trotz allem

von Wolfgang Kessler vom 31.12.2015
2015 war ein gewaltiges, vor allem ein gewalttätiges Jahr. Doch der trotzige Optimismus vieler Bürger macht Mut für 2016. Kesslers Kolumne
Der Sprung ins Neue Jahr: Ohne Mut gelingt er gerade diesmal nicht, meint Wolfgang Kessler (rechts). (Fotos: www.fotolia.de/fongleon356; privat)
Der Sprung ins Neue Jahr: Ohne Mut gelingt er gerade diesmal nicht, meint Wolfgang Kessler (rechts). (Fotos: www.fotolia.de/fongleon356; privat)

Eigentlich bietet das Jahr 2015 kaum Anlass zu großem Optimismus. Es begann mit Terror in Paris und endete mit Terror in Paris. Dazwischen die immer gleichen Bilder: Krieg in Syrien, Krieg in Afghanistan, Millionen Menschen fliehen aus zerbombten Häusern. Und zu alledem ist 2015 das heißeste Jahr seit Beginn der wissenschaftlichen Temperaturmessungen im Jahre 1891. Solche Meldungen lassen die Menschen normalerweise resignieren. Doch plötzlich ist alles anders.

Hilfsbereitschaft als passiver Widerstand

Vier Millionen Frauen und Männer engagieren sich in Deutschland für Flüchtlinge – oft bis zur Schmerzgrenze. Und das in einem feindlichen Klima. Denn noch immer werden Flüchtlingsheime angezündet, Flüchtlinge bedroht. Die Politik diskutiert vor allem, wie man die Zahl der Flüchtlinge begrenzen kann. Unter diesen Bedingungen kommt diese Hilfsbereitschaft einer Art Widerstand gegen den politischen Mainstream gleich.

Gegen den Strom der herrschenden Politik gingen auch im vergangenen Jahr Hunderttausende auf die Straße. Mehr als 30.000 Menschen forderten eine Agrarwende – weniger Massentierhaltung und Intensivlandwirtschaft. Und mehr als 250.000 demonstrierten gegen die geplanten Freihandelsabkommen der Europäischen Union mit den USA, mit Kanada und gegen das geplante Dienstleistungsabkommen Tisa. Sie wollen mehr als freien Handel. Sie wollen einen Handel, der Gerechtigkeit fördert und die Umwelt schützt.

Mehr Kinder – mehr Zuversicht

Nicht wenige Menschen lebten auch in der Weihnachtszeit gegen den Strom. So meldet die Gesellschaft für Konsumforschung, dass die Deutschen weniger Geld für Gesch

Wählen Sie Ihren Zugang und lesen Sie direkt weiter.

Digital-Zugang
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für "Publik-Forum"-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen