Zur mobilen Webseite zurückkehren

Blockupy: Mehr als nur Gewalt

von Markus Dobstadt vom 18.03.2015
Beim Blockupy-Aktionstag zur Eröffnung des Neubaus der Europäischen Zentralbank brennen Polizeiautos und gehen Scheiben zu Bruch. Es protestieren aber auch viele Tausend Menschen friedlich für eine Änderung der europäischen Sparpolitik. Für Blockupy ist sie der Grund für die Verelendung von Millionen Menschen in Südeuropa. Das Bündnis fordert mehr Mitmenschlichkeit. Der 18. März: Ein gewaltiger Tag in Frankfurt
Der Rauch über Frankfurt, der am Mittag weithin zu sehen war, hat sich inzwischen gelegt: Zwar wurde der Blockupy-Protest von Gewalt überschattet, doch machten viele Tausend Menschen auch ihre Sehnsucht nach einem anderen, menschlicheren Europa deutlich.  (Foto: pa/dpa/Hi.Res.Cam GmbH)
Der Rauch über Frankfurt, der am Mittag weithin zu sehen war, hat sich inzwischen gelegt: Zwar wurde der Blockupy-Protest von Gewalt überschattet, doch machten viele Tausend Menschen auch ihre Sehnsucht nach einem anderen, menschlicheren Europa deutlich. (Foto: pa/dpa/Hi.Res.Cam GmbH)
PFplus

Weiterlesen mit Publik-Forum Plus:

Digital-Zugang sofort plus 2 Hefte gratis nach Hause
  • 4 Wochen kostenlos alle über 30.000 Artikel auf publik-forum.de lesen
  • die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • die nächsten 2 Ausgaben gratis in Ihrem Briefkasten
Digital-Zugang
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen

»Für Gewalt ist keiner«, sagt einer der Demonstranten, der in Sichtweite zur Europäischen Zentralbank (EZB) in Frankfurt steht. Vor Stacheldraht, Absperrgitter und einer Polizeikette. Da hat der Blockupy-Tag, der große Protest gegen die offizielle Eröffnung der EZB, gerade erst begonnen. Und es hat schon eine Menge Gewalt gegeben. Der erste Polizeiwagen brennt. Sechs weitere werden, wie die Polizei später per Twitter mitteilt, noch angezündet. Wenige Meter weiter stehen drei Dutzend Autoreifen in Flammen, eine tiefschwarze Rauchsäule steigt in den Himmel. Später werden die Glaswände von vielen Bushaltestellen zertrümmert, Müllcontainer angezündet,Steine geschmissen, Gegenstände auf die Straße geworfen und in Brand gesteckt.

Kommentare und Leserbriefe
Ihr Kommentar
Noch 1000 Zeichen
Wenn Sie auf "Absenden" klicken, wird Ihr Kommentar ohne weitere Bestätigung an Publik-Forum.de verschickt. Sie erhalten per E-Mail nochmals eine Bestätigung. Der Kommentar wird veröffentlicht, sobald die Redaktion ihn freigeschaltet hat. Auch hierzu erhalten Sie ein E-Mail. Siehe dazu auch Datenschutzerklärung.

Mit Absenden des Kommentars stimmen Sie der Verarbeitung Ihrer Daten zur Bearbeitung des Kommentars zu. Zum Text Ihres Kommentars wird auch Ihr Name gespeichert und veröffentlicht. Die E-Mail-Adresse wird für die Bestätigung der Bearbeitung genutzt. Dieser Einwilligung können Sie jederzeit widersprechen. Senden Sie dazu eine E-Mail an [email protected].

Jeder Artikel kann vom Tag seiner Veröffentlichung an zwei Wochen lang kommentiert werden. Publik-Forum.de behält sich vor, beleidigende, rassistische oder aus anderen Gründen inakzeptabele Beiträge nicht zu publizieren. Siehe dazu auch Netiquette.