Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Ausdruck entstammt der Darstellung Ihres Browsers. Artikeltexte bekommen Sie schöner, weil komplett gestaltet, ausgedruckt mit einem Digital-Zugang, der noch weitere Vorteile hat. Infos dazu finden Sie unter https://www.publik-forum.de/premium.

Die Zeitschrift, die für eine bessere Welt streitet ...Ausgabe lesen

kritisch • christlich • unabhängigzur aktuellen Ausgabe

 

Bankier der Barmherzigkeit

von Dirk Baas 30.03.2018
Heute vor 200 Jahren wurde der Genossenschaftspionier Friedrich Wilhelm Raiffeisen geboren. Aus einem armen Bauernsohn aus dem Westerwald wurde ein viel beachteter Sozialreformer. Sein Erfolgsmotto pusht heute die Gemeinwohl-Ökonomie: »Was einer nicht alleine schafft, das schaffen viele.«
Friedrich Wilhelm Raiffeisen, Genossenschaftspionier: Wer war dieser Mann, der unter streng gescheitelten, kurzen grauen Haaren freundlich, aber entschlossen durch eine Nickelbrille schaut? Heute ist sein 200. Geburtstag. (Abbildung: https://commons.wikimedia.org/wiki/File:FW_Raiffeisen.jpg)
Friedrich Wilhelm Raiffeisen, Genossenschaftspionier: Wer war dieser Mann, der unter streng gescheitelten, kurzen grauen Haaren freundlich, aber entschlossen durch eine Nickelbrille schaut? Heute ist sein 200. Geburtstag. (Abbildung: https://commons.wikimedia.org/wiki/File:FW_Raiffeisen.jpg)

Die Koblenzer Volkszeitung würdigte Friedrich Wilhelm Raiffeisen bei seinem Tod im März 1888 in ihrem Nachruf als einen »niemals ausgerufenen König im sozialen Reiche«. Das klingt in heutigen Ohren arg pathetisch. Doch er und sein Berliner Zeitgenosse Hermann Schulze-Delitzsch (1808–1883) schrieben in der Tat Sozialgeschichte: Sie erdachten und erprobten Genossenschaften, die bis heute Konjunktur haben.

Raiffeisen, ein tiefgläubiger evangelischer Christ, setzte bei der Gründung von Hilfsvereinen – und später den Genossenschaften – auf das Motto »alle für einen, einer für alle.« Der Reformer war überzeugt, mit seinen K

Newsletter bestellen
Melden Sie sich kostenlos für den regelmäßigen Newsletter von Publik-Forum mit aktuellen Neuigkeiten und Zusatzinformationen an.